Aktuelles


Hier finden Sie unseren facebook - Auftritt: facebook




 Wochenpläne und Informationen:

Wochenspruch zum drittletzten Sonntag des Kirchenjahres:

Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils.“

 (2.Korinther 6, 2b)

 

Predigttext: Hiob 14, 1 - 6     

 

 

Sonntag, 11.November 2018 (drittletzter Sonntag des Kirchenjahres)

10:30 Uhr      Gottesdienst, Prädikantin Stöwer

 

Montag, 12.November 2018

09:30 Uhr      Gottesdienst im Altenheim St.Anna,

                        Pfarrer Hain

09:30 Uhr      Mutter-Kind-Gruppe, Gemeindehaus

                            

Mittwoch, 14.November 2018

16:30 Uhr      Konfirmandenunterricht, Gemeindehaus

19:30 Uhr      AA-Meeting, Gemeindehaus

19:30 Uhr      Konfirmandenelternabend, Gemeindehaus

 

Donnerstag, 15.November 2018

18:30 Uhr      Jugendtreff, Gemeindehaus

19:00 Uhr      Stündle fürs Wort, Gemeindehaus

19:00 Uhr      Frauenkreis, Gemeindehaus

 

Freitag, 16.November 2018

20:00 Uhr      Posaunenchor, Gemeindehaus

 

Samstag, 17.November 2018

17:00 Uhr      Meditatives Tanzen, Blaubeuren

 

 

 

Mutter-Kind-Gruppe

In der Regel trifft sich die Mutter-Kind-Gruppe wöchentlich am Montag um 9:30 Uhr im Gemeindehaus. Es wird zusammen gesungen, gekrabbelt, gespielt und und und.

 

Alter: ca. 6 Monate bis 3 Jahren

Anprechpartner: Stephanie Sauerbier: 0151 16 57 71 47 oder

                           Isabella Funke: 0160 94 73 92 28.

 

Konfirmandenelternabend

Am Mittwoch, 14.November 2018 findet für die Eltern der Konfirmanden ein Elternabend statt. Beginn ist um 19:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Pfarrer Hain wird Informationen zum Ablauf der Konfirmation im kommenden Frühjahr geben, damit Sie rechtzeitig den Tag der Konfirmation Ihrer Kinder planen können.

 

Jugendtreff

Alle Jugendlichen ab ca. 13 Jahren sind herzlich eingeladen, sich einmal wöchentlich (außer in den Schulferien) im Gemeindehaus mit anderen Jugendlichen zu treffen. Laura Grießhaber, unsere Jugendreferentin, leitet den Jugendtreff. Los geht es um 18:30 Uhr.

 

Stündle fürs Wort

Immer donnerstags von 19 Uhr bis 20 Uhr findet in unserem Gemeindehaus das „Stündle fürs Wort“ statt.

Wir geben in diesem „Stündle“ der Bibel einen Freiraum in unserem Leben und wollen Gottes Wesen und Größe nachgehen. Kurz gesagt: Unser Herz bilden.

Eine Arbeit und Schulung, die sich lohnt.

 

Mitbringen müssen Sie nur Interesse an Gott und dem Christsein. Ansonsten sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Pfarrer Hain freut sich über jeden, der sich auf dieses „Stündle“ einlässt!

 

Frauenkreis                

Nach dem Musical-Besuch in Rottenacker am 31.Oktober trifft sich der Frauenkreis am Donnerstag, 15.11.2018 im evangelischen Gemeindehaus. Beginn des gemütlichen Beisammenseins ist um 19 Uhr.

 

Meditatives Tanzen

Sigrid Gron aus Munderkingen lädt herzlich zum Meditativen Tanzen ins Matthäus-Alber-Haus (Klosterstraße 12) in Blaubeuren ein. Das Thema am Samstag, 17.November von 17 bis 19 Uhr ist „END-LICH leben, endlich LEBEN“.

 

End - lich  leben!                                                                  

Eines ist sicher: unser Leben ist endlich.

Deshalb wollen wir unsere Lebendigkeit spüren

in unserem Körper mit einfachen Tanz-Schritten,

in unserer Seele mit Gebärden und

in unserem Geist mit Texten.

Endlich LEBEN!

 

Wenn Sie Lust bekommen haben, endlich zu LEBEN, dann kommen Sie doch einfach in Blaubeuren vorbei und lassen sich auf dieses Thema ein.

Vorkenntnisse sind keine erforderlich!

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros                                              

Dienstags von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und

Donnerstags von 08:00 Uhr bis 11:30 Uhr

 

Außerhalb der Öffnungszeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Wenn Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer hinterlassen, werden Sie, so schnell als möglich, zurück gerufen.

 

Telefonnummer:      07393 – 4997

Gemeindehaus:      07393 - 917514

Mail:                           Pfarramt.Munderkingen@elkw.de

Homepage:               www.kirche-munderkingen.de


<<<>>>

Wochenspruch zum 22.Sonntag nach Trinitatis:

„Bei dir ist die Vergebung, dass man dich fürchte.“  (Psalm 130, 4)

 

Predigttext: Römer 7, 14 - 25a   

 

 

Sonntag, 28.Oktober 2018 (22.Sonntag nach Trinitatis)

10:30 Uhr      Gottesdienst, Prädikantin Pilger

                            

Mittwoch, 31.Oktober 2018 (Reformationstag)

18:30 Uhr      Frauenkreis, Musical-Besuch

19:30 Uhr      Adonia-Musical, Rottenacker

19:30 Uhr      AA-Meeting, Gemeindehaus

 

Samstag, 03.November 2018

19:00 Uhr      Gottesdienst in Obermarchtal, Pfarrer Hain

 

Adonia-Musical „Herzschlag“

70 talentierte Teenager und eine junge, peppige Live-Band auf der Bühne:

Mit dem Musical HERZSCHLAG erwartet das Publikum ein ganz besonderes Event!

                

Maria und Marta sitzen verzweifelt in der Notaufnahme des Herz-Jesu-Krankenhauses. Die Ungewissheit und das Warten sind nicht auszuhalten. Ihr Bruder Lazarus ist todkrank, die Ärzte kämpfen um sein Leben. Und ihr Freund Immanuel, den sie zu Hilfe gerufen haben, lässt nichts von sich hören. Als er endlich kommt, ist Lazarus tot. Doch in ihren dunkelsten Stunden erfahren sie die übernatürliche Kraft von dem, der sagt, er selbst sei die Auferstehung und das Leben!

 

Das Adonia-Team wagt sich mit dem Musical HERZSCHLAG an eine moderne Umsetzung der biblischen Geschichte über die Geschwister aus Bethanien. Das Stück wird dieses Jahr von 40 Projektchören deutschlandweit an 160 (!) Orten aufgeführt. Mit ihrer Kreativität und Energie wird es den jungen Mitwirkenden auch dieses Jahr gelingen, das Publikum zu begeistern. In kürzester Zeit haben sie die 12 Songs, Theater und Choreographien im Musicalcamp einstudiert und sind nun auf einer viertägigen Konzerttournee.

 

Die 70 Sängerinnen und Sänger treffen sich jeweils zu einem „Musicalcamp“, das aus zwei Teilen besteht: vier Probe-Tage, in denen die 12- bis 19-Jährigen unter der Betreuung von geschulten Mitarbeitern das Konzertprogramm einüben. Danach: vier Auftritts-Tage an verschiedenen Orten.

 

Adonia e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Karlsruhe. Ein hauptamtliches Team koordiniert die Musicalfreizeiten und sucht und schult die mehr als 700 Ehrenamtlichen, die die Freizeiten durchführen.

Adonia ist eine unabhängige christliche Jugendorganisation, die eng mit Landes- und Freikirchen zusammenarbeitet.

Die Arbeit wird durch Teilnehmerbeiträge, Spenden und die Kollekten an den Konzerten finanziert.

 

Herzliche Einladung in die Turn- und Festhalle Rottenacker am Mittwoch, 31.10.2018 um 19.30 Uhr!

 

Frauenkreis

Der Frauenkreis besucht am Donnerstag, 31.Oktober zusammen das Musical in Rottenacker. Treffpunkt für Fahrgemeinschaften ist um 18:30 Uhr am evangelischen Gemeindehaus. Das Musical beginnt dann um 19:30 Uhr in der Turnhalle in Rottenacker.

 

Gottesdienst in Obermarchtal

Am Samstag, 03.November findet um 19 Uhr wieder ein evangelischer Gottesdienst in Obermarchtal statt!

Einmal im Monat (am ersten Samstag des Monats) dürfen wir die Dorfkirche St.Urban (Hauptstraße 15) für einen evangelischen Gottesdienst nutzen.

Herzliche Einladung hierzu!

 

Urlaubsvertretung

In den Herbstferien, vom Montag, 29.Oktober 2018 bis einschließlich Freitag, 02.November 2018 hat Pfarrer Hain Urlaub und auch das Pfarrbüro legt ein paar Tage Urlaub ein.

Vertretung in dieser Zeit hat:

Pfarrer Thomas Ströbel aus Schelklingen.

Telefonnummer: 07394 - 720

 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros                                              

Dienstags von 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr und

Donnerstags von 08:00 Uhr bis 11:30 Uhr

 

Außerhalb der Öffnungszeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet. Wenn Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer hinterlassen, werden Sie, so schnell als möglich, zurück gerufen.

 

Telefonnummer:      07393 – 4997

Gemeindehaus:      07393 - 917514

Mail:                           Pfarramt.Munderkingen@elkw.de

Homepage:               www.kirche-munderkingen.de



<<<>>>


Rückblick Ostern

Mit dem Schweigen der Glocken an Karfreitag haben wir an die Kreuzigung Jesu gedacht. Doch nicht sein großes Opfer sollte im Mittelpunkt stehen, sondern sein Sieg über Hölle, Tod und Grab! So sind uns die Christen in England schon etwas voraus, denn hier heißt der Karfreitag „Good Friday“ – also: guter Freitag.

An Ostersonntag ließen sich viele Gemeindeglieder nicht vom Regen abhalten und folgten dem Ruf: „Kommt und seht, das Grab ist leer“ auf den Friedhof. Mit den Klängen des Posaunenchores feierten wir die frohe Botschaft von der Auferstehung Jesu.

Im Anschluss freuten sich alle um so mehr auf das leckere Osterfrühstück, das der Posaunenchor im Gemeindehaus vorbereitet hatte. Vielen Dank allen Helfern an dieser Stelle! 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am letzten Tag des Osterfestes spielten die Kinderkirchkinder noch ein kleines Anspiel über die frohe Botschaft und riefen dazu auf, es allen zu erzählen, dass Jesus den Tod überwunden hat.



 <<<>>>


 

Rückblick Reformationsjahr

Nun liegt der Höhepunkt des Jahres, das 500-jährige Reformationsjubiläum, bereits hinter uns. Viele Gemeindemitglieder haben es gebührend mitgefeiert.

500 Jahre nach dem Thesenanschlag Martin Luthers begannen wir den Tag mit einem Gottesdienst um 10 Uhr in unserer Christuskirche. „Ein feste Burg ist unser Gott“, das gesungene Glaubensbekenntnis und andere Lutherlieder wurden genauso gesungen, wie auch neue geistliche Lieder, wie „Da ist Freiheit“ - ganz im Sinne Luthers. Denn er wollte die Kirche reformieren, wollte neue Wege einschlagen und er wollte Freiheit für alle Menschen!

 

Im Anschluss machte sich eine fröhliche Schar mit dem Bus auf den Weg zum Bezirksfest nach Blaubeuren. Hier gab es Festreden zum Reformationsjubiläum, Musik vom Bezirksgospelchor, dem Bezirksposaunenchor und dem Musikverein Seißen, Essen und Trinken und ein buntes Zirkusprogramm für die Kinder.

Jede Gemeinde wurde im Voraus schon aufgerufen, eine These mitzubringen. Diese wurde dann von einem Gemeindemitglied vorgelesen und in Gedenken an Luther an eine Kirchentür genagelt. So forderte eine Gemeinde des Bezirks Blaubeuren etwa die Abschaffung des Pfarrplans und jeder Gemeinde ihren eigenen Pfarrer oder die Frische, den Geist und den Protest der Jugend und noch vieles mehr.

Und ganz im Sinne von Kardinal Marx hoffen wir, dass „der 31.Oktober 2017 kein Schlusspunkt, sondern ein Doppelpunkt ist, auf unserem ökumenischen Weg als Christen in diesem Land!“ (Zitat Kardinal Marx)

 

Doch was war im vergangenen Jahr alles geboten? Was haben wir in Munderkingen alles erlebt in diesem Reformationsjahr? Schauen wir kurz zurück:

·         im Oktober 2016 machten wir eine Weinprobe mit Martin Luther und seiner Frau Katharina – alias Rainer und Mechthild Köpf

·         bei der Churchnight im Oktober 2016 waren wir alle „ein Teil des Ganzen“ und entdeckten Reformation neu

·         im November 2016 wurde die neue Lutherbibel im Gottesdienst eingeführt

·         im Januar 2017 feierten wir in der vollbesetzten Christuskirche einen ökumenischen Gottesdienst zum Thema „Vom Konflikt zur Gemeinschaft“

·         im März kehrte der Reformator Martin Luther zurück. Pfarrer Wolfgang Bayer erfreute uns mit seinem Kabarettprogramm „Mach´s nochmal, Martin“ und kehrte als Luther auf die Erde zurück, um zu sehen, was aus seiner Reformation geworden ist.

·         im Juli waren die Gospelsongs am Abend ganz im Zeichen Luthers „Da ist Freiheit“ bei uns zu Gast

·         am 1.Oktober besuchte uns Luther beim „Safe Haven“ und wir schlugen mit ihm gemeinsam Thesen an die Kirchentür an. Seine Frage an die Gemeinde war: „Seid ihr mit allem zufrieden, was ihr in Kirche und Gesellschaft vorfindet?“

Und so geht ein ereignisreiches Kirchenjahr langsam zu Ende. Doch wir wollen einen Doppelpunkt setzen und den Weg der Reformation weitergehen und uns nicht immer alles gefallen lassen, was wir in Kirche und Gesellschaft vorfinden!


Jugendtreff

Seit März treffen sich wöchentlich Jugendliche unserer Gemeinde beim Jugendtreff im Gemeindehaus. Jeden Donnerstag (außer an Feiertagen und in den Ferien) von 18.30 Uhr bis 20 Uhr wird unter der Leitung unserer Jugendreferentin Laura Grießhaber gebastelt, gespielt, gekocht, geredet und vieles mehr.

Herzlich willkommen sind alle Jugendliche ab 14 Jahren!

Infos im Pfarrbüro oder bei Laura Grießhaber. Telefon: 07393-954153 oder Mail: laura.griesshaber@schulverbund-munderkingen.de

 

Posaunenchor

Seit mehr als fünfzig Jahren gibt es in Munderkingen den Posaunenchor. Weil über einen längeren Zeitraum hinweg viele Musiker*innen aus Rottenacker mitwirkten, ergab sich der Name „Posaunenchor Munderkingen - Rottenacker“.

Natürlich wirken im Posaunenchor nicht nur Posaunen mit, sondern alle Blechblasinstrumente sind gefragt: z.B. Trompete, Horn und Tuba sind hier unentbehrlich.

War es am Anfang „nur“ die barocke Bläsermusik, die bevorzugt gespielt wurde, flossen nach und nach vermehrt swingende Brass – Elemente in die Proben ein. Zuletzt konnten wir einen Posaunenchor der Vielfalt präsentieren. Ob barock oder modern, ob Gospels oder Pop, der Posaunenchor hat Freude an einem breiten musikalischen Spektrum.

Im Laufe der Jahre mussten viele Musiker*innen den Posaunenchor verlassen. Meist waren es berufliche oder gesundheitliche Gründe, die dazu führten. Heute besteht der Stamm aus nur noch 7  Bläsern. Sie kommen aus Munderkingen, Hausen a.B., Weilersteußlingen und Griesingen. Dazu kommen zwei  Bläser, wenn möglich, gelegentlich zur Verstärkung. Zwei Musiker werden zur Zeit ausgebildet.

Gerne würden wir noch mehr ausbilden und können auch Instrumente zur Verfügung stellen, falls gewünscht.

Wie schön und wie gut wäre es, wenn der Chor eine größere Bläserschar hätte. Deshalb möchte folgende Idee vorgestellt werden:

Wie wäre es, wenn wir den Posaunenchor zu einem Distriktschor ausbauen würden? Der Posaunenchor hat in der Vergangenheit ja immer wieder Gottesdienste begleitet in Rottenacker, Weilersteußlingen, Schelklingen und auch (vor längerer Zeit) in Ehingen.

Wer aus den Kirchengemeinden Allmendingen, Ehingen, Munderkingen, Rottenacker, Schelklingen und Weilersteußlingen kann sich vorstellen, (wieder) ein Instrument in die Hand zu nehmen, um im Posaunenchor mitzuwirken?

Vielleicht würden sich auch ehemalige  Bläser*innen des Posaunenchors Ehingen freuen, bei uns eine neue musikalische Heimat zu finden.

Da der Posaunenchor auch in der Ökumene zuhause ist, sind natürlich auch Interessierte anderer Konfessionen herzlich willkommen.

 

Kommt doch einfach zu den Proben am Freitag um 20 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus in Munderkingen (Prälat – Rieger – Straße 27). Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Ein kurzer Anruf vorher stellt sicher, dass auch wirklich Probe ist.

Ansprechpartner sind:

Reinhard Störk, Telefon 07393/4188 und

Alfred Kuhn, Telefon 07393/8270340.

 


 

<<<>>>



aktualisiert:07.11.2018